Die neue Brücke zur Landesgartenschau Deggendorf 2014

Die neue Brücke zur Landesgartenschau Deggendorf 2014

Die Fußgängerbrücke über die Donau spielt als wichtige Verbindung zur nächst größeren Stadt eine überregionale Rolle. Alle Maßnahmen kommen gleichermaßen den Bewohnern und der touristischen Attraktivität zu Gute.

Deggendorf erhält mit dem Donaupark ein zentrales Naherholungsgebiet am Wasser. Bisher konnten Bürger und Touristen die Donau nur punktuell erleben. Mit dem Donaupark und der zweifachen Erschließung über die Flusspromenade und die Deichpromenade wird der Fluss Teil der innerstädtischen Struktur. Die Konzentration der Anlegestellen prägt den südlichen Teil des Parks und bildet einen belebten Übergang zur Stadt. Die neu organisierte Festwiese auf der Ackerloh bietet bei aller Funktionalität in Zukunft auch eine landschaftliche Qualität. Auch wenn keine Veranstaltungen stattfinden, können diese Flächen zur Freizeit- und Erholungsnutzung dienen. Die neuen Parkplätze im Parkdeck können zusätzlich für die benachbarte Fachhochschule oder den Besuch der Altstadt genutzt werden.

Teilen: