Die Naturstadt

Naturstadt zur Landesgartenschau Bamberg 2012

Das Konzept der Naturstadt umfasst den gesamten Inselbereich. Ausgehend vom Zentralgelände im Norden werden auf einer West- und einer Ostroute entlang der beiden Flussarme eine Vielzahl von Attraktionen angeboten. Die Westroute kann sowohl zu Fuß oder mit dem Schiff (ganz oder teilweise) zurückgelegt werden.

Sie führt an der Kongresshalle vorbei, an Klein-Venedig, dem Alten Rathaus, Schloss Geyerswörth, an der Schleuse 100 und endet im Luisenhain. An dieser Route ist auch der Klostergarten St. Michael und die Bischofsstadt mit Dom und Alter Hofhaltung angebunden.

Die Besonderheit der Ostroute sind die Gärtnereiflächen in der Nähe des Bahnhofs, die in Verbindung mit dem Gärtner- und Häckermuseum besichtigt werden können. Der Kreis schließt sich im Luisenhain bzw. an der Schleuse 100. Von hier aus, aber auch während der Tour ist jederzeit ein Abstecher in die Altstadt mit den vielen kulturellen und gastronomischen Angeboten möglich. So wird bereits während der Landesgartenschau das Thema der 'Naturstadt', die enge Verflechtung zwischen gebauter Stadt und Grün, zum Symbol.

Teilen: